Vita

wennrich_ute_01

Ute Wennrich

1951 geboren in Augsburg
1968-78 Tischlerlehre, Innen- und Architekturstudium an der Hochschule der Künste, Berlin, Diplom
seit 1978 als Architektin tätig
seit 1989 tätig als bildende Künstlerin
Schwerpunkt der künstlerischen Arbeit ist die Auseinandersetzung mit Raum und räumlichen Strukturen, die mit bildhauerischen Mitteln im Form von Collage, Assemblage und räumlich bezogenen Objekten umgesetzt werden. Seit 2003 kommt die Gestaltung von Objekten mit Glasperlen hinzu.
Ute Wennrich lebt und arbeitet in Berlin

Künstlerische Ausbildung

1990-2008 bei Rolf Fässer, Prof. Itzinger, Milan Knizak, Louis, Sati Zech, Erich Sauer
1991 Studienaufenthalt in Marokko unter der Leitung von Sati Zech; Teilnahme an der Berliner Sommerakademie bei Milan Knizak, Prag, Tschechoslowakei
1994 Studienaufenthalt an der Thüringischen Sommer Akademie bei Sati Zech
2000 Teilnahme an der internationalen Sommerakademie bei Sati Zech
2004 Arbeitsaufenthalt im Senegal; Sommerakademie Strausberg bei Erich Sauer
2005 Internationales Künstlersymposium in der Tschechische Republik
2008 Internationales Künstlersymposium in Kaunas, Litauen

Ausstellungen und Beteiligungen

2016 noir Arbeiten 1993 – 2013
KunstRaumKo, Berlin
2016 PAPIERträume
Galerie dapberlin, Berlin
2015 Alles Papier
KunstRaumKo, Berlin
2014 AKTionale II. Das nackte Sein
Galerie Verein Berliner Künstler und Galerie der Kunstgießerei Flierl, Berlin (GA)
2014 WIDERHALL DER STILLE
Ute Wennrich und Inge Kaspar-Böhm
Galerie KunstRaumKo, Berlin
2014 FJARTE – V. Edición
Centro Municipal de Cultura, Churriana de la Vega, Granada, Spanien (GA)
2013 VON EINZELLERN UND ANDEREN MERKWÜRDIGEN WESEN
Galerie KunstRaumKo, Berlin (EA)
2013 Elemente. Schwerkraft. Gleichgewicht
Kunstgießerei & Galerie Flierl, Berlin (GA)
2012 Ornament
Galerie KunstRaum Ko, Berlin (GA)
2008 Rückblick – 10 Jahre pro arte vivendi
Galerie G, Olomouce, Tschech. Republik (GA)
2008 Ausstellung in der Galerie BALTA, Kaunas, Litauen (GA)
2005 Ort des Gedächtnisses
Galerie Sternberk und Galerie G, Olomouce, Tschechische Republik
2000 RAUM DER VERDICHTETEN ZEIT
Loft 36, Berlin (mit Peter Wißmann)
1999 Gedankenspielräume
KIK Galeria Kaufhof, Berlin (EA)

1999 Malerei Zeichnungen Objekte
Toskanische Säulenhalle, Augsburg (Gruppe NEUN2)
1998 SCHWARZ – WEISS eine Gegenüberstellung
Galerie im Gericht, Berlin (EA)
1997 Sankt Gertrauden-Krankenhaus, Berlin (Gruppe NEUN2)
1995 Schwerpunkte Blickpunkte Standpunkte
IG Halle, Rapperswil, Schweiz (Gruppe NEUN2)
1994 Malerei – Plastische Arbeiten
Lindenbrauerei Kultur- und Kommunikationszentrum, Unna (Gruppe NEUN2)
Malerei – Plastische Arbeiten
Kunsthaus Angelmodde, Münster (Gruppe NEUN2)
1993 Bilder – Plastiken
Hotel Artemisia, Berlin (Gruppe NEUN2)
1991 Berliner Sommerakademie, Hochschule der Künste, Berlin (GA)
Impressions Marocaines
Galérie La Découverte, Rabat in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Marokko (GA)
1990 Civitella d’Agliano, Italien (GA)

Seit 2006
Teilnahme am Textiltag im Museum Europäischer Kulturen, Berlin